SPEDIZIONE GRATUITA - NESSUN ORDINE MINIMO - PAGAMENTI SICURI - AMPIA SELEZIONE - PICCOLI PREZZI Hai bisogno di aiuto?

Kommunikation, Macht, Bildung - Frauen im Kulturprozess der Frühen Neuzeit

di Sabine Koloch - Venduto da Dodax EU
Stato: Nuovo
123,80 €
IVA inclusa - Spedizione GRATUITA
Sabine Koloch Kommunikation, Macht, Bildung - Frauen im Kulturprozess der Frühen Neuzeit
Sabine Koloch - Kommunikation, Macht, Bildung - Frauen im Kulturprozess der Frühen Neuzeit

Ti piace questo prodotto? Condividilo con i tuoi amici!

123,80 € IVA inclusa
Solo 1 articolo rimasto Solo 2 articoli rimasti
Consegna: tra 2021-04-20 e 2021-04-22
Vendita & spedizione: Dodax EU

Descrizione

Die Kommunikationsthematik wird hier erstmals auf einer ungewöhnlich breiten Quellengrundlage über einen Zeitraum von drei Jahrhunderten erforscht und frauenfokussiert entfaltet. Das Quellenkorpus ist geprägt von Texten der sogenannten verhaltensmodellierenden Gebrauchsliteratur. Die im Zentrum der thesenreichen Studie stehenden sprachlich geschulten, belesenen und strategisch denkenden Frauen agieren als Subjekte und Objekte in frühneuzeitlichen Kommunikationsabläufen. Indem die Handlungskompetenz von Frauen bewiesen wird, führt die Untersuchung über bisherige Forschungen weit hinaus, welche verhaltensmodellierender Gebrauchsliteratur lediglich unter dem Blickwinkel der „Zivilisierung des weiblichen Ich“ Aussagekraft und Wirkungspotential zusprechen. Sabine Koloch fragt nach wissensrelevanten Institutionen und Personen, nach dem auf Zielgruppen bezogenen Nutzen sowie nach Distributionsformen von Wissen. Sie ordnet mit Namen bekannte Frauen sozialen Gruppen zu, die einen Bezug zum Problem der Wissenstradierung, der Verhaltensmodellierung oder der Diffusion von Verhaltensmodellen hatten. Damit beschreitet die Autorin einen Mittelweg zwischen Biographistik und Gesellschaftsanalyse. Zu den historisch erschlossenen weiblichen Gruppen zählen Anstandsautorinnen, Auftragsautorinnen, Kinderautorinnen, Herausgeberinnen, Übersetzerinnen, Adressatinnen von Widmungstexten, Erzieherinnen, Privatlehrerinnen, Mitglieder von Sozietäten und Amtsträgerinnen. Die aus den Quelleninterpretationen gewonnenen theoretischen und methodologischen Erkenntnisse regen die Forschung zu einer themenspezifisch neuen Ausrichtung wie auch insbesondere dazu an, das Verhältnis von formeller und informeller Macht kritisch zu überdenken.

Contributori

Scrittore:
Sabine Koloch

Ulteriori informazioni

Illustrations Note:
12 b/w ill.
Tipo multimediale:
Buch
Editore:
De Gruyter
Biografia:

Studium der Germanistik, Geschichtswissenschaften und Kunstgeschichte.

Forschungsschwerpunkte: kulturwissenschaftliche Genderforschung, unbekannte frühneuzeitliche Texte von, für und über Frauen, Editionswissenschaft, Kommunikations- und Hofkulturforschung, Wissensproduktion und -tradierung in der Frühen Neuzeit, intereuropäischer Kulturtransfer, Netzwerke und Sozietäten.
Recensione:

"[...] ist die detailreiche Studie trotz aller Kritik zweifelsohne ein Grundlagenwerk für die Frauen- und Geschlechterforschung der Frühen Neuzeit."
Pauline Puppel in: Zeitschrift für Historische Forschung 1/2014

Lingua:
Deutsch
Edizione:
1
Numero di Pagine:
496

Dati Principali

Tipologia articolo:
Hardback book
Dimensioni del collo:
0.246 x 0.182 x 0.03 m; 1.121 kg
GTIN:
09783050051833
DUIN:
P6KUUK6R3RJ
123,80 €
Utilizziamo i cookie sul nostro sito Web per rendere la tua visita più efficiente e più user-friendly. Per assicurarti di poter utilizzare tutte le funzioni presenti, fai clic su "accetta cookie". Per ulteriori informazioni, consulta la nostra Informativa sulla privacy.